Frisches und saisonales Gemüse direkt vom Feld nach Hause, was für eine praktische Idee. Seit Mai 2018 stellen Katrin und Bernd Mitterer  mir ein Kistl, immer gefüllt mit knackigen, frisch geernteten Gemüse, vor meine Haustüre. Das gab es so in dieser Form in Kärnten bisher noch nicht.

Die Tiroler Gemüsekiste gab es schon länger und Bernd nahm dort nach der Arbeit gerne eine Kiste mit nach Hause für seine Familie.  Das Thema gesunde Ernährung war immer ein wichtiges Thema für Bernd und so fragte er eines Tages seine Katrin: „ Warum machen wir nicht einfach eine Kärntner Gemüsekiste?“ Da Katrin als Kindergärtnerin  zu dieser Zeit karenzierte, unterstütze sie Bernds Idee natürlich. Jetzt fehlte im Team noch der passende Gemüsebauer und der war mit Romed Wopfner aus Althofen auch bald gefunden. 

Frisches und saisonales Gemüse direkt vom Feld nach Hause, was für eine praktische Idee. Seit Mai 2018 stellen Katrin und Bernd Mitterer  mir ein Kistl, immer gefüllt mit knackigen, frisch geernteten Gemüse, vor meine Haustüre. Das gab es so in dieser Form in Kärnten bisher noch nicht.

Die Tiroler Gemüsekiste gab es schon länger und Bernd nahm dort nach der Arbeit gerne eine Kiste mit nach Hause für seine Familie.  Das Thema gesunde Ernährung war immer ein wichtiges Thema für Bernd und so fragte er eines Tages seine Katrin: „ Warum machen wir nicht einfach eine Kärntner Gemüsekiste?“ Da Katrin als Kindergärtnerin  zu dieser Zeit karenzierte, unterstütze sie Bernds Idee natürlich. Jetzt fehlte im Team noch der passende Gemüsebauer und der war mit Romed Wopfner aus Althofen auch bald gefunden. 

Mit dem 1. Auslieferer für Villach, Manfred Dolzer, war dann das Team komplett und die erste Kärntner Gemüsekiste konnte zugestellt werden.

Bernd reduzierte seine Stunden als Automatisierungstechniker, um den Kunden persönlich  die Gemüsekiste zu bringen . Als anstrengende Arbeit sieht er das übrigens nicht, im Gegenteil, hier und da ein netter Plausch an der Haustüre, das schätzt Bernd sehr. Katrin kümmert sich um die Organisation, den Papierkram und befüllt die Kiste jede Woche mit abwechslungsreichen Rezepten, was neben den Kindern Ella (3) und Jakob (1,5) oft eine Herausforderung ist.

Mittlerweile hat sich die Kärntner Gemüsekiste vor allem durch Mundpropaganda viele zufriedene Kunden und ein großes Liefergebiet erarbeitet. Inzwischen stellen 7 Lieferanten vom Mölltal bis Penk, vom Drautal bis Irschen, von Spittal bis Bad Kleinkirchheim, Villach, Villach Land, Feldkirchen, Klagenfurt, Klagenfurt Land die Kisten zu.

Während viele Bauern immer wieder unter den Wetterkapriolen zu leiden haben, blieb Romed davon bisher zum Glück verschont, was er wohl auch der guten Lage seines Hofes in Althofen verdankt. Und wenn dann doch einmal die Läuse die gute Kresse vertilgen kommt schnell und flexibel ein anderes Erntestück in die Kiste. Die Kundschaft reagiert immer sehr verständnisvoll darauf.

Die Kärntner Gemüsekiste gibt es in drei Größen und sie kann nach Bedarf bestellt werden, jede 2. Woche, monatlich oder nur in bestimmten Monaten, ohne vertragliche Bindung.

Auch in diesem Jahr werden es wieder neue regionale Köstlichkeiten in die Kisten schaffen. Wer nun auch eine Kärntner Gemüsekiste vor seiner Türe haben möchte: https://kaerntner.gemuesekiste.at/

Hier nun das Lieblingsgsrezept von Katrin und Bernd, natürlich mit Gemüse aus der Kärntner Gemüsekiste.

Kohlrabi-Jungzwiebel Risotto mit Lachs

Zutaten

 

4 Jungzwiebel

1 EL Olivenöl

1 Kohlrabi

250 g Risotto Reis

500 ml Wasser

125 ml Schlagobers

150 g Räucherlachs

50 g Gorgonzola

3 EL Parmesan, Salz, Pfeffer, frische Petersilie

Zubereitung

  • Die  Jungzwiebel in dünne Ringe schneiden.

  • Den Kohlrabi schälen, in kleine Würfel schneiden und alles in einem größeren Topf in Olivenöl kurz anschwitzen.

  • Den Reis dazugeben, kurz mitrösten, mit Wasser und Schlagobers aufgießen und würzen.

  • Alles unter ständigen Rühren ca. 25 Minuten weichkochen, bis der Reis gar ist.

  • Den Gorgonzola würfeln und dazugeben.

  • Den Lachs klein schneiden und vor dem Servieren unter das Risotto mischen.

  • Mit Parmesan und frischer Petersilie bestreuen.

Tipp: Schmeckt natürlich auch wunderbar mit Spargel, Karotten, frischen Spinat, Mangold…

"Es gibt nur ein Vergnügen, das größer ist als die Freude, gut zu essen: Das Vergnügen, gut zu kochen."

Günter Grass